bartop

Feuerwehrmuseum

header

Navigation

Home

Über das Museum

Helme und
ihre Geschichten


Alte
Dokumente


Alte Geräte
und Ausrüstungen


Alte Fotos

Bemerkenswerte Brände
und Einsätze


Florian,
Florian, Florian


Orden

Jubiläumsveranstaltungen

Feuerwehr-Erfindungen

Katastrophen

Feuerwehr-Freundschaften

Kameradschaft der
Feuerwehroffiziere


Feuerwehrübungen

Feuerwehr und
Sport


Tiergeschichten

Lehrtätigkeit


KhFO in Reichersberg

Home > Kameradschaft höherer Feuerwehroffiziere > Exkursionen > KhFO in Reichersberg

Bild: Reichersberg:
Bild: Reichersberg1:
Bild: Reichersberg2:
Bild: Reichersberg7:
Bild: Reichersberg3:
Am 5. Oktober 2004 stand für die Kameradschaft der höheren Feuerwehroffiziere Oberösterreichs wieder ein Kulturprogramm mit Frauen am Programm.
Das bemerkenswerte Ziel: Stift und Landesausstellung Reichersberg.
Wochen zuvor hatten bei einer Vorausfahrt der Schriftführer der KhFO, ABI Erich Zauner, und der Veranstaltungsreferent E-OBR Franz Czejka mit dem örtlich zuständigen Abschnittskommandanten (gleichzeitig Kdt. der FF Reichersberg) BR Fritz Prenninger alle Vorbereitungen für das Treffen organisiert.

Morgens beim Eintreffen der Gruppe der ca. 60 Teilnehmer präsentierte sich der Stiftshof noch ein wenig im Nebeldunst, der aber rasch verflog und einer strahlenden Herbstsonne Platz machte. BR Prenninger hatte den wohl versiertesten Führer durch das prächtige Stift organisiert - Chorherr Gregor. Routiniert, die Erklärungen gewürzt mit Humor und einprägsamen Geschichten, machte er einem das ehrwürdige Gebäude so lebendig, wie es seiner ausgiebigen Nutzung als Seminarort entspricht.

In der wunderschönen Stiftsbibliothek kam Chorherr Gregor auch auf den Wert und die daraus resultierenden Belastungen der gesammelten Schätze zu sprechen. Andächtig und tief beeindruckt lauschten die emeritierten Feuerwehroffiziere und ihre Gattinnen seinen Ausführungen, da holte er sie jäh mit seinen skurrilen Scherzen zurück in die Realität des erholsamen Ausflugs.

Schon während der Anreise hatte man sich aus der vorbereiteten Speisekarte für ein Menu entschieden und so gab es im Gasthaus Knechtelsdorfer im Nachbarort Antiesenhofen keine Wartezeiten. Die hervorragend zubereiteten Speisen mundeten, die Getränke und die Preise passten, und nicht zuletzt das Ambiente: Im freundlichen Wintergarten der Gaststätte konnte man es beim Plausch nach dem Essen gut aushalten!

Nachmittags begab man sich nochmals ins Stift - allerdings zu einem anderen kulturellen Erlebnis, zur Landesausstellung 2004, die unter dem Titel "Grenzenlos" auf mehrere Ortschaften im Raum Innviertel und Bayern aufgeteilt wurde. Schon zum dritten Mal war das Stift Reichersberg vom Amt der oberösterreichischen Landesregierung als Stätte für eine Landesausstellung ausgewählt worden - nicht zuletzt wohl mit der Absicht, kräftig zur Renovierung des herrlichen Gebäudekomplexes zuzuschießen. Wie das Stift präsentierte sich aber auch der gesamte Ort Reichersberg im Festtagskleid: Alle Häuser waren mit neuem Putz oder frischer Farbe versehen, die Vorgärten gepflegt, die Fenster und Balkone mit Blumen geschmückt, die Straßen neu gepflastert...

Die Zielsetzung der Landesausstellung in Reichersberg war vor allem auf die Darstellung des bäuerlichen Lebens gerichtet, auf Lebens- und Arbeitsbedingungen, auf die geologischen und geografischen Gegebenheiten, sowie auch auf die Freizeitbeschäftigung und das religiöse Leben in früheren Zeiten. Ausreichend Platz für die Ausstellung bot sich in den Kellern des Stifts, die sich vom Verputz befreit als nackte, aber bestechend schöne Ziegelgewölbe darboten.

In einem dieser Gewölbe befindet sich die weithin bekannte Stifts-Vinothek, in der sich die Gruppe zum Abschluss einfand. Gastfreundlich wurde sie vom Rentmeister zur Verkostung edler Getränke eingeladen. Die Entscheidung fiel nicht leicht, ob einem die von den Chorherren in ihren zahlreichen landwirtschaftlichen Betrieben selbst gebrannten Schnäpse oder ihre Eigenbauweine besser schmeckten.

Wieder einmal hat mit BR Fritz Prenninger einer der aktiven Feuerwehroffiziere einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung der Exkursionen der Kameradschaft der höheren Feuerwehroffiziere geleistet. Damit hat sich erneut erwiesen, dass die "Alten" im Feuerwehrwesen nicht in Vergessenheit geraten und ihnen kameradschaftlich und respektvoll begegnet wird. Damit wurde aber auch wieder einmal bestätigt, welch wertvolle Institution mit der KhFO geschaffen wurde: Eine Gemeinschaft, die in der Feuerwehr Brücken zwischen dem Gestern und dem Heute schlägt.

Bild: Reichersberg6: Bild: Reichersberg4: Bild: Reichersberg8:
Bild: Reichersberg9: Bild: Reichersberg5:


Copyright 2017 - Feuerwehrmuseum