bartop

Feuerwehrmuseum

header

Navigation

Home

Über das Museum

Helme und
ihre Geschichten


Alte
Dokumente


Alte Geräte
und Ausrüstungen


Alte Fotos

Bemerkenswerte Brände
und Einsätze


Florian,
Florian, Florian


Orden

Jubiläumsveranstaltungen

Feuerwehr-Erfindungen

Katastrophen

Feuerwehr-Freundschaften

Kameradschaft der
Feuerwehroffiziere


Feuerwehrübungen

Feuerwehr und
Sport


Tiergeschichten

Lehrtätigkeit


Ölige Enten

Home > Tiergeschichten > Ölige Enten

Bild: Ente5: Bild: Ente2: Bild: Ente3: Montag, 10. Juni 1985:


Der Hafenmeister Johann Mayerhofer entdeckte auf seinem Kontrollgang in der Früh im Becken des Linzer Hafens einen Ölfleck im Ausmaß von 90 mal 300 Metern. Er verständigte sofort die Berufsfeuerwehr Linz, die dann den ganzen Tag damit beschäftigt war, das Hafenbecken mit Ölbindemitteln und dem Spezialgerät Ölsperre Linz II zu säubern.

Um die Säuberungsarbeiten nicht zu behindern, mussten drei Schiffe aus dem Becken gezogen werden.



Drei junge Wildenten, die im Hafenbecken nach Futter suchten, wurden vom Feuerwehrmann Johann Angster, geborgen. Er fing sie vorsorglich mit einem Netz. Ihr zartes Gefieder war bereits so stark öldurchtränkt, dass sie zu ertrinken drohten. Einsatzleiter Oberbrandrat Franz Czejka ließ die Enten ins Linzer Tierheim bringen. Dort wurden sie vom Öl gereinigt und - nachdem sie gesund gepflegt waren - in einem anderen Donaubecken wieder ausgesetzt.


Copyright 2017 - Feuerwehrmuseum