bartop

Feuerwehrmuseum

header

Navigation

Home

Über das Museum

Helme und
ihre Geschichten


Alte
Dokumente


Alte Geräte
und Ausrüstungen


Alte Fotos

Bemerkenswerte Brände
und Einsätze


Florian,
Florian, Florian


Orden

Jubiläumsveranstaltungen

Feuerwehr-Erfindungen

Katastrophen

Feuerwehr-Freundschaften

Kameradschaft der
Feuerwehroffiziere


Feuerwehrübungen

Feuerwehr und
Sport


Tiergeschichten

Lehrtätigkeit


KhFO-Gründungsmitglied Zweimüller wurde 90!

Home > Feuerwehr-Freundschaften > Kameradschaft höherer Feuerwehroffiziere > KhFO-Gründungsmitglied Zweimüller wurde 90!

Bild: zwei:

Bild: zwei 0:



In der Festschrift zum 20-jährigen Jubiläum der Kameradschaft höherer Feuerwehroffiziere steht die von HG Müller verfasste Kurzbiografie zum Namen Robert Zweimüller:

"Ehren-Brandrat. Gastwirt. Geboren 1920. Wohnhaft in Grieskirchen. 1938 Eintritt in die FF Grieskirchen, von 1956 bis 1968 war er deren Kommandant, ab 1956 bis 1973 Kommandant des Abschnittes Grieskirchen und von 1969 bis 1976 Bezirks-KHD-Einsatzleiter. Von 1934 bis 1937 war Zweimüller Lehrling in der Brauerei Grieskirchen, 1939 wurde er Kellermeister. Im Februar 1940 wurde er zu den Pionieren eingezogen. Das ganze Spektrum des Krieges hat er auf abenteuerliche Weise überlebt. Bereits im Frankreichfeldzug wurde er verwundet und mit dem EK I ausgezeichnet. Dann Kesselschlacht im Osten, neuerliche Verwundung und schließlich der Endkampf in Berlin. Aus der russischen und der englischen Gefangenschaft hat er sich "abgesetzt". Obwohl nur ein Feldwebel a. D., wurde er in Glasenbach im Fach Demokratie belehrt. Als Abschnittskommandant war er an der Ausrichtung der Landes-Feuerwehrleistungsbewerbe 1972 und 1982 maßgeblich beteiligt. Wie sein Vater wurde Zweimüller in den Vorstand der 1908 gegründeten Brauerei-Genossenschaft gewählt. Die Gastronomie Zweimüllers - die Geschichte des Hauses reicht bis das Jahr 1604 zurück - ist auf Wildgerichte spezialisiert. Kein Wunder, der Hausherr ist per Jagdkarte zu Selbstversorgung berechtigt."

Dieser Mann mit seiner bemerkenswerten Lebensgeschichte beging am 15. Mai seinen 90. Geburtstag in unglaublicher Frische.
Wegen seines hohen Bekanntheitsgrades und seiner allgemeinen Beliebtheit feierte er dieses Jubiläum mit seinen vielen Freunden in mehreren Etappen.

Am 26. Mai 2010 lud er seine engsten Feuerwehrfreunde und die Repräsentaten der Stadtpolitik zu einer weiteren Geburtstagsfeier in den Gasthof "Zum weißen Kreuz" am Stadtplatz von Grieskirchen ein, ein prächtiges Haus, das er von seinen Vorfahren geerbt und selbst jahrelang geführt hatte. Heute ist dieser weithin gerühmte Gasthof in den Besitz seines Sohnes übergegangen, der mit seiner Gattin alles dazu beiträgt, das Ansehen des gepflegten Gastronomiebetriebes nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern nach Möglichkeit weiterhin zu steigern.

E-BR Robert Zweimüller lud also zur Geburtstagsfeier und alle Geladenen kamen:
Eine Abordnung der Stadt Grieskirchen unter der Leitung der beliebten Bürgermeisterin Maria Pachner, die höchsten Repräsentanten der Feuerwehr des Landes Oberösterreich, an der Spitze Landes-Feuerwehrkommandant Johann Huber und Landes-Feuerwehrinspektor Alois Affenzeller, aber auch der emeritierte Landesbranddirektor Karl Salcher mit seiner Gattin sowie dessen ehemaliger Stellvertreter E-OBR Ing. Adalbert Nadler.

Das Gros der Gäste bildete jedoch eine Auswahl von engsten Freunden aus dem Kreis der Mitglieder der Kameradschaft höherer Feuerwehroffiziere mit ihrem Vorsitzenden E-OBR Anton Wolfram, einer Kameradschaft, der sich E-BR Robert Zweimüller als eines der Gründungsmitglieder sehr eng verbunden fühlt.

Die Gratulanten würdigten Zweimüllers Engagement in allen seinen Lebensbereichen, seine Umsicht und seine Handschlagqualität, sie dankten auch seiner liebenswürdigen Gattin Luise für den Rückhalt und die Unterstützung, die sie ihm zeit seiner vielen großteils ehrenamtlichen Verpflichtungen entgegenbrachte.

Wie lange die Verbindung der Ehegatten Zweimüller schon währt, wurde deutlich von Bürgermeisterin Pachner zum Ausdruck gebracht:
Sie überreichte im Namen des Landeshauptmanns Dr. Josef Pühringer eine Ehrenurkunde zum Jubiläum der Diamantenen Hochzeit: Robert und Luise Zweimüller sind wahrhaftig seit 60 Jahren glücklich verheiratet!

Ihre große Gastfreundschaft stellten die Zweimüllers unter Beweis mit der Einladung der Gäste zu einem geradezu lukullischen Essen, das noch lange in Erinnerung bleiben und zur Wiederkehr in den Gasthof "Zum Weißen Kreuz" anregen wird.
Als Hauptspeise gab es übrigens köstliche Rehnüsschen vom Maibock - wahrscheinlich selbst geschossen vom Jubilar, dessen Jagdleidenschaft in einer Fotomontage von Monika Czejka festgehalten wurde...

Bild: zwei1: Bild: zwei2: Bild: zwei3:
Bild: zwei4: Bild: zwei5: Bild: zwei6:
Bild: zwei7: Bild: zwei8: Bild: zwei9:
Bild: zwei10: Bild: zwei11: Bild: zwei12:
Bild: zwei13: Bild: zwei14: Bild: zwei15:
Bild: zwei17: Bild: zwei22: Bild: zwei18:
Bild: zwei19: Bild: zwei20: Bild: zwei21:
Bild: zwei23: Bild: zwei24: Bild: zwei25:


Copyright 2017 - Feuerwehrmuseum