bartop

Feuerwehrmuseum

header

Navigation

Home

Über das Museum

Helme und
ihre Geschichten


Alte
Dokumente


Alte Geräte
und Ausrüstungen


Alte Fotos

Bemerkenswerte Brände
und Einsätze


Florian,
Florian, Florian


Orden

Jubiläumsveranstaltungen

Feuerwehr-Erfindungen

Katastrophen

Feuerwehr-Freundschaften

Kameradschaft der
Feuerwehroffiziere


Feuerwehrübungen

Feuerwehr und
Sport


Tiergeschichten

Lehrtätigkeit


Brand in der Linzer Lederfabrik am 7.12.1928

Home > Bemerkenswerte Brände und Einsätze > Brand in der Linzer Lederfabrik am 7.12.1928





Bild: Lederfabrik2:

Beim Stöbern in seiner alten Fotosammlung stieß der Oberbrandrat der Linzer Berufsfeuerwehr i.R. Franz Czejka kürzlich auf einige großartige Bilder vom verheerenden Brand in der Linzer Lederfabrik des Max Mayrhofer im Haselgraben.


Wie daraus ersichtlich ist, bemühte man sich damals, das wertvolle Industriegebäude vor der vollständigen Vernichtung zu bewahren. Mauern wurden gepölzt und man ging unverzüglich an den Wiederaufbau. In der Folge wurde die Lederfabrik unter Denkmalschutz gestellt.


Mehrmals mussten in den Jahren danach Renovierungsarbeiten vorgenommen werden, denn das riesige, am Fuß der Verbindungsstraße ins Mühlviertel gelegene Gebäude wurde arg strapaziert. Längst wird die Lederfabrik nicht mehr ihrer ursprünglichen Bestimmung gerecht, schon aus Gründen des Umweltschutzes wurde der Betrieb vor vielen Jahren eingestellt.


Heute erstrahlt das Gebäude nach einer aufwändigen Sanierung in neuem Glanz, es dient als Veranstaltungszentrum und wird sowohl für Seminare als auch für gesellige Anlässe stark frequentiert.


Es ist jetzt 80 Jahre her, dass die Lederfabrik durch den Großbrand am 7. Dezember 1928 um 4 Uhr 30 fast völlig zerstört worden wäre, wenn sie nicht von der damals Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Linz vor der totalen Vernichtung gerettet worden wäre. Ein denkwürdiges Jubiläum, an das man sich erinnern sollte.
Bild: Lederfabrik1:
Bild: Lederfabrik3:
Bild: Lederfabrik4:
Bild: Lederfabrik5:


Copyright 2017 - Feuerwehrmuseum