bartop

Feuerwehrmuseum

header

Navigation

Home

Über das Museum

Helme und
ihre Geschichten


Alte
Dokumente


Alte Geräte
und Ausrüstungen


Alte Fotos

Bemerkenswerte Brände
und Einsätze


Florian,
Florian, Florian


Orden

Jubiläumsveranstaltungen

Feuerwehr-Erfindungen

Katastrophen

Feuerwehr-Freundschaften

Kameradschaft der
Feuerwehroffiziere


Feuerwehrübungen

Feuerwehr und
Sport


Tiergeschichten

Lehrtätigkeit


Über das Museum

Home

Bild: Franz2: Wenn sich einer 36 Jahre lang als Feuerwehrmann der Berufsfeuerwehr Linz bei unzähligen Einsätzen vielen Gefahren ausgesetzt hat, wenn sich einer auch heute noch mit der Berufsfeuerwehr Linz verbunden fühlt und dazu immer noch als Pensionist drei Freiwilligen Feuerwehren angehört, dann ist es kein Wunder, wenn ihn die Feuerwehr-Leidenschaft nicht los lässt.
24 Jahre war er alt, als er zur BF Linz kam. Seine Berufswahl war eine Entscheidung aus leidvoller Erfahrung, ihr gingen schwere Kriegserlebnisse voraus, denn er war erst 17 Jahre alt, als er an die Front ging.
In einem Tagebuch der Kriegstage 1943 bis 1945 haben er und zwei seiner Freunde einige Stationen und Episoden aus den Kriegstagen festgehalten.
Weitere Informationen über seine Kindheit und Jugend, die er im südmährischen Markt Mißlitz verbrachte, sind der Schülerzeitung des Jahrgangs 1926 zu entnehmen.
Franz Czejka, Jahrgang 1926, verfolgt und sammelt heute mit Begeisterung alles, was mit der Feuerwehr zu tun hat. Dazu gehören historische Dokumente, alte Fotos, Einsatzberichte und Gerätschaften ebenso wie Florian-Bilder und -Skulpturen. Alles das und noch viel mehr hat er liebevoll zusammengetragen und kunterbunt arrangiert. Da reiht sich Stellage an Stellage, Krüge stehen da neben der Sammlung der Orden, neben Erinnerungen an eigene Feuerwehr-Erfindungen und Fotos der Kategorien Bemerkenswerte Brände, Katastrophen, oder Jubiläumsveranstaltungen sowie allerlei Kleinkram (auch die eine oder andere Kinderzeichnung) dicht gedrängt, die Wände sind mit Bildern und Fähnchen vollgehängt, Alte Dokumente und Alte Fotos oder Sonstiges, das dort nicht mehr Platz hat, stapelt sich in Schachteln oder steht auf dem Boden. Keine Rumpelkammer, sondern ein Eldorado für Feuerwehrbegeisterte!

Seine Sammelleidenschaft hat Franz Czejka nicht nur auf seinen privaten Bereich begrenzt. In seiner Aktivzeit bei der Berufsfeuerwehr Linz sammelte er unzählige Exponate, darunter 42 alte Feuerwehrfahrzeuge und Gerätschaften, die er von versierten Spezialisten unter den Feuerwehrmännern der Berufsfeuerwehr, der Betriebsfeuerwehren, aber auch der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Linz funktionstüchtig reparieren ließ. Mit der kostenlosen Beistellung dieser Geräte war er neben seinem angeheirateten Onkel, dem ehemaligen Museumsdirektor Hofrat Dr. Franz C. Lipp, maßgeblich am Zustandekommen des heute wohl bekanntesten Feuerwehrmuseums, gemeint ist das Feuerwehrmuseum in St. Florian bei Linz, beteiligt.

Damit noch mehr Menschen mit ähnlichem "Feuereifer" an all diesen Dingen und Erinnerungen Freude haben können, hat Franz Czejka versucht, sie auch anderen per Internet in seiner Homepage zugänglich zu machen.

Meinungen oder Ergänzungen dazu sind jederzeit willkommen an czejka@reinet.at


Copyright 2017 - Feuerwehrmuseum